Latest posts.

Eröffnung: ANONYME ZEICHNER* 2015

Eine Arbeit von mir ist Teil der Ausstellung ANONYME ZEICHNER.

anonyme

ANONYME ZEICHNER* 2015
600 internationale Zeichnungen
zusammengestellt von Anke Becker
02.-29. August 2015

Eröffnung: Samstag 01. August / 19 Uhr
Finissage: Samstag 29. August / 17-19 Uhr

ANONYME ZEICHNER: Wie verändert sich das eigene Urteil wenn man nichts über die Namen und die Herkunft der Künstler weiß? Wie entwickelt man selbst eine Definition von Wert wenn die Preise einheitlich sind? Was ist eine gute Zeichnung? ANONYME ZEICHNER ist Konzeptkunst und Ausstellungsprojekt in einem: Die Arbeiten der beteiligten Künstler_innen werden Teil einer großen Installation, eines Gesamtkunstwerkes in dem es keine Hierarchien gibt.

Im Rahmen von ANONYME ZEICHNER 2015 werden rund 600 Zeichnungen von 600 internationalen Zeichner_innen in der Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten in Berlin gezeigt. Die Arbeiten werden ohne Nennung der Künstler_innennamen ausgestellt. Alle Zeichnungen werden während der Ausstellungszeit zu einem Einheitspreis von jeweils 200 Euro zum Verkauf angeboten. Die Anonymität der Zeichner_innen kann nur durch einen Verkauf aufgehoben werden. Der festgesetzte Einheitspreis versteht sich nicht als realer Marktpreis, sondern fungiert als konzeptueller Platzhalter für jede auf dem Kunstmarkt erdenkliche Verkaufssumme.

Der Ausstellung ging ein offener Aufruf zur Teilnahme im Internet voraus. Es gab darin keine inhaltlichen Vorgaben, nur eine einzige formale Regel: Ausgestellt werden ausschließlich Arbeiten bis zu einem Format von maximal A3. Biografie, Alter oder Geschlecht der Teilnehmer_innen spielten bei der anonym durchgeführten Auswahl keine Rolle. Aus über 2000 Einsendungen wurden 600 Arbeiten für die Ausstellung ausgesucht. ANONYME ZEICHNER ist sowohl ist eine Hommage an die Vielfältigkeit des Mediums Zeichnung, als auch ein kollektives Gesamtkunstwerk, innerhalb dessen die üblichen Regeln des Kunstmarkts ausgehebelt und ad absurdum geführt werden. Das Projekt wurde von Berliner Künstlerin Anke Becker im Jahr 2006 gegründet. Seitdem wurden Arbeiten von über 8000 Künstler_innen in unterschiedlichen Ausstellungsräumen in Berlin und anderswo präsentiert. www.anonyme-zeichner.de

Verkauf aller ausgestellten Zeichnungen zu einem Einheitspreis von 200 € pro Stück,
während der Eröffnung und Di-Do/17-19 Uhr gegen Barzahlung.
Online-Verkauf ab dem 3. August: www.anonyme-zeichner.de

Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten
Turmstr. 75, 10551 Berlin
Öffnungszeiten: Sonntag, 03. August 13-18 Uhr danach: Di-Sa 13-19 Uhr Eintritt frei
Anfahrt: http://goo.gl/maps/XxKau

Flattr this!

If I knew…

herakut

‘If I Knew The World Ended Tomorrow, I’d Still Plant An Apple Tree Today.‘ is a mural inspired by the quote by Martin Luther. Painted by Hera and Akut, known as the artist duo herakut. The painting illustrates the quote and includes 20 translations of it. Of course, also the original in German: ‘Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, dann würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen‘.

I added the recent work by herakut to the collection and App: Street Art Berlin. Discover the murals of Berlin :)

Flattr this!

Totem by JBAK

jbak

A new painting covers the facade of a tall apartment building in the district Lichtenberg.

JBAK is a partnership between the artists James Bullough and Addison Karl. Bullough is focused on photorealism, combining contemporary street art techniques and the classical style of realist oil painters. Addison is responsible for the hatch drawing style, fantastic thin lines to get awesome illustrations. Together, they created a distinctive style which is asking for large walls, like the Totem mural.
The mural was made possible by HOWOGE (housing association) and is part of their initiative LOA Berlin (Lichtenberg Open Art).

With the free App Street Art Berlin, you can discover more than 30 murals in Berlin – Enjoy :)

Flattr this!